Eine musikalische Reise in die Adventszeit

Am vergangenen Samstag hat der Dornumer Projektchor zu seinem traditionellen Adventskonzert in die Dornumer St. Bartholomäuskirche eingeladen. Die Zuschauer die diesem Aufruf folgten erlebten eine musikalische Reise in die Adventszeit.
Zu Beginn bestimmten rockige und poppige Klänge von Donna Summer bis Tim Bendzko das Programm des bunt gemischten Chores. Nachdenklich wurde es bei der Interpretation des Stückes „Geh aufrecht“ von Katja Werker und Stefan Stoppok. Danach ging es immer adventlicher zu. Der Dornumer Projektchor präsentierte unter der Leitung von Helge Plavenieks klassische Stücke wie „Go tell it on the mountains“ bis hin zum rockigen „Santa Claus is back in town“ von Elvis Presley“. Nach gut einer Stunde wünschte der Projektchor dem begeisterten Publikum mit Band Aids „Do they know it’s christmas“ eine schöne Adventszeit. Zwei Zugaben rundeten die musikalische Reise in die Adventszeit ab und das Publikum entließ den Dornumer Projektchor in das weihnachtlich beleuchtete Dornum mit stehenden Ovationen.
Bereits Mitte April ist ein weiteres Chorkonzert des Dornumer Projektchores geplant. Vielleicht wird es ja eine musikalische Reise in den Sommer.

Advertisements

Ein Aquarium mit Livemusik

Am 29. Oktober war ich im Aquarium in Timmel zu Gast. Normalerweise dient das „Aquarium“ Schulungs-Teilnehmern der Fa. HR4you als Rückzugsraum oder neudeutsch als „Chillout Area“! In der kalten Jahreszeit verwandelt sich das Aquarium aber einmal im Monat in einen Kulturtempel in dem für die Einheimischen und Gäste des Ortes Timmel Kultur, Livemusik und Comedy geboten wird.

Comedy gab es von mir nicht! Dafür aber fast 3 Stunden Livemusik. Auf der kleinen aber feinen Bühne habe ich mich sehr wohl gefühlt. Ein tolles Publikum und klasse Gastgeber haben dazu beigetragen, dass ich mich gerne an diesen Auftritt erinnern werde.

Vielen Dank für die Einladung Ute & Axel.

Ich komme gerne wieder.

Ein Besuch des Timmeler „Aquariums“ lohnt sich. Am 26. November rockt mein Kollege Helmut Bengen die Fischkugel. Das Neue Jahr bietet dann mit Oliver Jüchems am 21. Januar ein weiteres musikalisches Highlight.

Comedy können andere besser. Am 12. November ist Gesa Dreckmann  live im Aquarium zu erleben.

Mit Poppe Folkerts unterwegs in Ostfriesland

Karl Welbers

Foto: Karl Welbers

Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des Norderneyer See- und Landschaftsmalers Poppe Folkerts der in diesem Jahr 140 Jahre alt geworden wäre. Karl Welbers der 1. Vorsitzende des Förderverein Poppe Folkerts Museum e.V. und ehemaliger Stadtdirektor von Norderney wird Anekdoten und interessante Begebenheiten aus dem bewegten Leben des Künstlers vortragen. Umrahmt wird der Vortrag mit maritimen Liedern die der Musiker Helge Plavenieks mit Gitarre und Gesang vorträgt. Neben Coverstücken von Charles Trenet und Otis Redding wird Helge Plavenieks auch Eigenkompositionen spielen.

Um die Kunst von Poppe Folkerts im wahrsten Sinne des Wortes bildlich zu veranschaulichen werden beim Vortrag in Aurich sogar Reproduktionen des See- und Landschaftsmalers ausgestellt.

Für kulturinteressierte hier die Termine und Adressen:

  • Samstag, den 03. Oktober, 15.00 Uhr – Nachmittag für Poppe Folkerts – Buchhandlung Am Wall, Burgstraße 52, 26603 Aurich
  • Sonntag, den 04. Oktober, 11.00 Uhr – Sonntags nach 11 – Leezder Kultur-Forum, Am Sandkasten 69, 26529 Leezdorf

Das Stück „Tag am Meer“ ist die musikalische Umsetzung des wunderschönen Gedichtes von Arend Dreesen aus dem Jahre 1925. Dreesen war ein guter Freund von Poppe Folkerts.

Runder Geburtstag auf Norderney

Am vergangenen Samstag habe ich auf einem runden Geburtstag auf Norderney gespielt. Es hat alles gepasst! Super Wetter, traumhafte Location vor bezaubernd maritimer Kulisse und nette und zufriedene Gastgeber. Bei meiner Coverversion von „Beds are burning“ ist die Crowd förmlich ausgerastet. Damit hatte ich bei der Nummer nun gar nicht gerechnet.

„Norderney – Es hätte nich besser komm können!“

Waiting 2Cornelius