Stories & Songs in der WohnWerft in Dornum

Oftmals sind die Stories hinter den Songs genauso spannend wie der dazu passende Welthit. Dies weiß der Liedermacher Helge Plavenieks aus eigener Erfahrung zu berichten. Zwar hat er noch keinen Welthit geschrieben, dennoch stecken hinter seinen eigenen Titeln oftmals Erlebnisse und authentische Geschichten. Grund genug für den Musiker sich einmal tiefgehender mit den Songs seiner großen Idole wie Eric Clapton, The Band, CCR, Status Quo etc. zu beschäftigen. Man nähert man sich einem Song ganz anders, als nur die Akkorde und Texte eines Hits auswendig zu lernen. Manchmal eröffnet sich dadurch auf den einen oder andere Song auch eine ganz andere Sichtweise, erklärt Helge Plavenieks.

Mit seinem neuen Programm „Stories & Songs“ will Plavenieks diese Erfahrungen mit seinem Publikum teilen. Dazu inspiriert hat ihn die VH-1 TV Serie Storytellers, bei denen die Stars selber die Hintergrundgeschichten zu Ihren Songs erzählen.

Das Publikum darf sich auf einen geselligen Abend mit Geschichten und natürlich Livemusik freuen.

Die Veranstaltung findet am kommenden Donnerstag den 26. Oktober um 19. 30 Uhr in der WohnWerft in der Kirchstraße 8 in Dornum statt.

Karten für 6 € gibt es telefonisch unter 0177 318 46 27, per email unter wohnwerft@gmail.com oder an der Abendkasse.

Werbeanzeigen

Die Losche – Eine sehr besondere Event-Location in Bremerhaven

„Kulinarische und musikalische Köstlichkeiten an einem ungewöhnlichen Ort – das gibt es beim „Schnöker-Sonntag“ der NORDSEE-ZEITUNG. Immer am ersten Sonntag des Monats erwartet die Besucher in der „Losche“, dem Wasserturm am Leher Stadtpark, ein Brunch mit Musik…“

So lautete die Vorankündigung beim facebook-Auftritt der NORDSEE-ZEITUNG. Was die Location betrifft, hat die Nordsee-Zeitung hier nicht zu viel versprochen. Die Losche ist tatsächlich eine ganz besondere Event-Location.

Ab 11.00 Uhr durfte ich dann ein bunt gemischtes Publikum mit Hits aus 50 Jahren Musikgeschichte unterhalten. Hier kurz eine kleine Anekdote am Rand. Knapp 2,5 Std. habe ich mich ohne Notenständer durch die schwierigsten Texte von Stoppok über The Band bis zu aktuellen Stücken von Tim Bendzko und Co gearbeitet. Da hielt ich es an der Zeit, dem Bremerhavener Publikum auch mal ein paar Eigenkompositionen zu kredenzen. Ausgerechnet bei „Du kannst mich mal“ hatte ich dann einen Texthänger vom Allerfeinsten. Das ist eben Live …

Nach knapp 3 Stunden konnte ich dann vor gut gelaunten Gästen endlich zugeben, dass ich das erste mal in meinem Leben in Bremerhaven war ;-).

Bremerhaven, ich komme gerne wieder!

Kleine Anmerkung für Musiker: Vor Ort ist eine Bose L1 PA die wirklich hervorragend klingt.

Ein Aquarium mit Livemusik

Am 29. Oktober war ich im Aquarium in Timmel zu Gast. Normalerweise dient das „Aquarium“ Schulungs-Teilnehmern der Fa. HR4you als Rückzugsraum oder neudeutsch als „Chillout Area“! In der kalten Jahreszeit verwandelt sich das Aquarium aber einmal im Monat in einen Kulturtempel in dem für die Einheimischen und Gäste des Ortes Timmel Kultur, Livemusik und Comedy geboten wird.

Comedy gab es von mir nicht! Dafür aber fast 3 Stunden Livemusik. Auf der kleinen aber feinen Bühne habe ich mich sehr wohl gefühlt. Ein tolles Publikum und klasse Gastgeber haben dazu beigetragen, dass ich mich gerne an diesen Auftritt erinnern werde.

Vielen Dank für die Einladung Ute & Axel.

Ich komme gerne wieder.

Ein Besuch des Timmeler „Aquariums“ lohnt sich. Am 26. November rockt mein Kollege Helmut Bengen die Fischkugel. Das Neue Jahr bietet dann mit Oliver Jüchems am 21. Januar ein weiteres musikalisches Highlight.

Comedy können andere besser. Am 12. November ist Gesa Dreckmann  live im Aquarium zu erleben.